Jessica und die Odenwaldbande
Leseprobe


Doch zurück zur benachbarten Tankstelle. Das junge Ehepaar, welches die Tankstelle mit viel Elan übernommen hatte, merkte mit der Zeit, wie anstrengend es war, sieben Tage in der Woche geöffnet zu haben. Eine Schließung, zumindest am Sonntag, war höchstens in den Wintermonaten möglich, weil im Sommer nicht nur die Ausflügler hier hielten, sondern auch die Bauern, die in dieser Jahreszeit keinen Sonntag kannten, auch regelmäßig zum Tanken vorbei kamen. So entschloss sich das Paar, für die Sonntage eine Aushilfskraft einzustellen und sie hängten einfach ein Stellenangebot am Eingang der Tankstelle auf.

Irgendjemand aus dem Dorf würde sich schon melden, dachten sie zumindest. Es meldete sich jedoch zunächst niemand. Erst, als das Paar dann eine Stellenanzeige online schaltete, meldete sich nach ein paar Wochen eine junge Frau, die den Job dann tatsächlich bekam.

Jessica, so hieß die junge Frau, war Mitte zwanzig, hatte blonde lange Haare und war ca. 175 cm groß. Jessica zu beschreiben, war mit ein paar Sätzen kaum möglich. Sie war sehr kommunikativ und schaffte es so, andere Personen sehr schnell für sich einzunehmen, weil sie die Fähigkeit hatte, Menschen, aber auch Situationen sehr schnell und sehr gut einschätzen als auch adäquat darauf eingehen zu können. Nach dem Abitur hatte sie sofort einen Studienplatz bekommen und hatte angefangen, Jura zu studieren.

Eigentlich war sie eine sehr gute Studentin, denn die Rechtswissenschaften waren eine Materie, die ihr eigentlich lag. So hatte sie die kleinen Scheine, also die ersten Zwischenprüfungen, mit guten Ergebnissen abgeschlossen und es gab auch keine Anzeichen dafür, dass sich das im Laufe des Studiums hätte ändern sollen. Aber trotzdem hatte sie nach 4 Semestern das Studium wieder abgebrochen, was vermutlich daran gelegen hatte, dass sie eine negative Eigenschaft besaß, die ihr immer wieder im Wege stand: Sie hatte immer große Pläne gehabt und hatte sie noch immer, aber sie wollte diese immer so schnell als möglich verwirklichen.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Zurück zur Übersicht Leseproben
ImpressumDatenschutzerklärung