Jessica und die Odenwaldbande
Leseprobe


Es sollte noch eine geraume Zeit dauern, bis die erste Besatzung eines Streifenwagens am Tatort eingetroffen war. Als die Beamtin und der Beamte ausgestiegen waren, gab sich Krause sowohl als Anrufer als auch als Kollege aus Baden-Württemberg zu erkennen und schilderte seine Beobachtungen. „Ich habe sie lediglich auf den Rücken gedreht, um festzustellen, was mit ihnen los ist“, beendete er seine Ausführungen. Einige Minuten später trafen dann weitere Streifenwagenbesatzungen ein, als noch ein Großteil der Teilnehmer des Jahrgangtreffens am Tatort versammelt war.

Irgendwie wusste keiner von den Beamten, was jetzt zu tun sei, bis schließlich der Dienstgruppenleiter auch am Tatort eingetroffen war und die Anweisung gab, den Tatort großräumig abzusperren. Als dieser sich einen ersten Überblick verschafft hatte, gab er die Anweisung, dass alle sich wieder in das Hotel begeben sollten, wohin sie dann von mehreren Polizeibeamtinnen und –beamten begleitet wurden.

Auch Krause hatte sich wieder in das Hotel begeben, wo er Robert und Petra wieder traf. „Sie scheint wie vom Erdboden verschluckt zu sein“, berichtete ihm Petra, die zusammen mit Robert nach Susanne gesucht hatte. „Warum suchst Du Sie?“, fragte ihn Robert. „Sie war es, die mir berichtet hat, dass sie Schüsse gehört hat. Nur deshalb bin ich überhaupt auf den Parkplatz gegangen. Doch nun sieht es so aus, als sei ich mit den beiden alleine auf dem Parkplatz gewesen, was nicht gerade ein gutes Licht auf mich wirft“, erklärte Krause den beiden.

„Aber das ist doch Unsinn“, versuchte Petra, seine Überlegungen zu zerstreuen. „Ich danke Dir für Dein Vertrauen“, antwortete Krause. „Aber wenn ich wie ein Ermittler denke, dann wäre ich mein erster Verdächtiger. Und ich fürchte, dass die Kollegen aus Bayern ähnliche Überlegungen anstellen werden.“ Dies schien den beiden einzuleuchten. Dann sagte er noch zu den beiden: „Außerdem hat Susanne noch mein Smartphone.“ Robert nickte kurz und meinte: „Ich weiß, das hast Du mir gesagt.“

1 2 3 4 5 6 7
Zurück zur Übersicht Leseproben
ImpressumDatenschutzerklärung